Seite auswählen

STABILUM Befestigungskonzepte

Die in ROKA-CO2MPACT® 2 integrierbare Stabilisierungskonsole STABILUM SK dient zur Aufnahme und Ableitung von Windlasten in den Baukörper.  Aber auch das Aufnehmen von Stoßlasten ist möglich. Die Montage mit der Komfort-Lösung STABILUM SK bietet die sicherste Befestigung von Fenstern in Verbindung mit einem Rollladenkasten von Beck+Heun. Dazu wird die Konsole fest mit dem Baukörper verschraubt.

Grundsätzlich ist STABILUM SK bei Kastenbreiten ab 350 mm einsetzbar.  Andere Kastenbreiten sind auf gesonderte Anfrage möglich. Die Anzahl der eingesetzten Konsolen richtet sich nach den Fenstermaßen und der genauen Aufteilung der Fensterelemente. Diese sind bei der Bestellung anzugeben.  Auch eine Konsolenanzahl nach Kundenwunsch ist möglich.

Abtragung von Wind- und Stoßlasten

 STABILUM SK  Anzahl der Konsolen Aufnahme und Ableitung von Windlasten Sturzbefestigung
mittels Schraube
Einsetzbar ab
Kastenbreite
Windlast vorgegeben
(Fensterbreite + Höhe)
 √ 350 mm
Stoßlast variabel  √ 1)  √ 350 mm

1) bedingte Aufnahme und Ableitung

STABILUM SK und Windlastabtragung

Die im Kasten integrierte Stabilisierungskonsole STABILUM SK dient zur Aufnahme und Ableitung von Windlasten in den Baukörper und erfüllt mindestens die Windklasse C3 nach DIN EN 12210/12211. Hierfür werden die Konsolen in einem gleichmäßigen Abstand (Maß x) im Kasten verteilt. Das Maß x ist dabei abhängig von der Fensterabmessung sowie der Anzahl der Konsolen im Kasten.

STABILUM SK und Stoßlastabtragung

STABILUM SK wird auch zur Aufnahme von Stoßlasten, wie zum Beispiel durch das Zuschlagen einer Balkontür, eingesetzt. Die Klasse 5 nach DIN EN 13049:2003 (D) wird dabei erfüllt. Die Anzahl der hierfür eingesetzten Konsolen richtet sich nach den Fenstermaßen und der genauen Aufteilung der Fensterelemente. Auch eine Konsolenanzahl nach Kundenwunsch ist möglich.

Befestigung am Betonsturz

Durch das Befestigen des Fensters an der Konsole und deren Befestigung am Bauwerk bietet die Stabilisierungskonsole eine kraftvolle Brücke zwischen dem oberen Blendrahmen und dem Öffnungssturz. Hierbei ist zu beachten, dass die Baukörperanschlussfuge ≤ 20 mm ist und die Befestigung am Betonsturz mit einer Schraube Würth WS-A (Details siehe unten) oder vergleichbar erfolgt. Um ein Abscheren oder zu loses Anziehen zu vermeiden, sind diese mit einem Drehmoment von 55 Nm anzuziehen. Durch ihren Einsatz kann der Anprall von zuschlagenden Fenstern gedämpft und die Verformung durch Windlast auf ein verträgliches Maß reduziert werden.

Konsolenbefestigungsschraube Würth-W-SA ...  
…für Montagefuge bis 20 mmW-SA 12x120/45 Würth Art.Nr.: 0901 011 203
…für Montagefuge bis 40 mmW-SA 12x140/65 Würth Art.Nr.: 0901 011 204
…für Montagefuge bis 60 mmW-SA 12x160/85 Würth Art.Nr.: 0901 011 205

Für alle Kastentypen gilt: Die Angaben über die Konsolenanzahl gelten nur für den Fall, dass geeignete Befestigungsmittel für die Verbindung des Kastens mit dem Baukörper nach oben eingesetzt werden (Annahme: Beton C20/25, gerissene Zugzone, Auszugskraft 4,8 kN).

Share This