Seite auswählen

DRS 6 Deckenrandschalung

In Rekordzeit verlegt – Stecken, kleben, fertig.

Mit den Deckenrand-Dämmschalungen DRS 6 erhalten Sie ein vielseitiges System für die schnelle und saubere Umsetzung einer äußeren Betondeckenschalung. Durch den integrierten Schwingungsdämpfer werden Putzrisse vermieden. Die Vorder- und Rückseiten können einfach verschoben und ineinander gesteckt werden. Die Ausbildung der Deckenrandschalung ist in kürzester Zeit erledigt. Die Deckenrand-Dämmschalungen DRS 6 erfüllen den Eurocode 6 sowie den in der DIN 4108 Beiblatt 2 geforderten Psi-Wert von ≤ 0,06 W/(mK).

DRS 6 Deckenrandschalung – Varianten und Stärken

Für jede Bausituation die passende Lösung

Für alle Wandbaustoffe

 

DRS 6 Ziegel

 

DRS 6 Neoline
  • Mit UV-Beschichtung in ziegelrot oder grün

 

DRS 6 Porenbeton

DRS 6 Deckenrandschalung – Wandstärke/Elementstärke

Ergebnisse, in Abhängigkeit von Mauerwerksstärke und Lambda-Wert des Mauerwerks.

Gleichwertigkeit: ψ (Psi) in [W/(mK)] ≤ 0,06 [W/(mK)] (Referenzwert lt. Bild 71, Bol. 2 DIN 4108): Gleichwertigkeit ist erfüllt.

Wärmefähigkeit
λ  : [W/(mK)]
300 / 100 mm 365 / 120 mm 425 / 140 mm 490 / 160 mm
0,07 0,06 0,06 0,06 0,06
0,09 0,06 0,06 0,06 0,06
0,11 0,06 0,06 0,06 0,06
0,14 0,06 0,06 0,06 0,06

Längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Ψ : [W/(mK)]
Hinweis: Die Werte gelten für Deckenstärke 180 mm

DRS 6 Deckenrandschalung – High-Tech für modernsten Standard

Gewährleistungssicher: Erfüllt nachweislich die DIN 4108 mit Ψ ≤ 0,06 W/(mK)

Für die DRS 6 Deckenrandschalung aus hochwertigem Neopor® von Beck+Heun ist der Nachweis für Psi ≤ 0,06 W/(mK) gegeben. Damit ist das Beiblatt 2, 2006-03 zur DIN 4108 erfüllt und somit sind Architekten, Auftragnehmer und Bauherren ganz einfach auf der sicheren Seite.

Fit für die Zukunft: Entspricht bereits heute dem Eurocode 6

Der Eurocode 6 (EN 1996) wird die DIN 1053 ersetzen. Bereits jetzt entspricht unsere DRS 6 Deckenrandschalung der kommenden Norm. Demnach soll beim monolithischen Mauerwerk in der Regel 2/3 der jeweiligen Wandstärke als Deckenauflagertiefe verwendet werden, was die Möglichkeit zur verbleibenden Dämmung begrenzt. Zugleich muss weiterhin der Psi-Wert von ≤ 0,06 W/(mK) eingehalten werden. Die DRS 6 Deckenrandschalung von Beck+Heun erfüllt alle Vorgaben.

Nur mit uns sind Sie auf der sicheren Seite!

Unter allen Deckenrandschalungen erfüllt nach derzeitigem Stand nur unser High-Tech-Produkt DRS 6 sicher den Nachweis Ψ ≤ 0,06 W/(mK) und ist zugleich konform zum Eurocode 6. Zudem verfügt es über beste Schallschutzeigenschaften und einen wichtigen Schwingungsdämpfer bei fugenloser Dämmung und kurzer Verlegezeit!

Vertrauen Sie auf einzigartig gute Werte für Ihr Bauvorhaben!

DRS 6 Deckenrandschalung

Weitere Vorteile – Groß im Detail

Deutlich bessere Schalldämmung als bei herkömmlicher Ausführung

Der messtechnische Nachweis für die Schalldämmung ergibt für unsere Systeme aufgrund der optimalen Stoßstellendämmung einen um 63 % besseren Wert als bei herkömmlicher Ausbildung mittels Deckenrandziegel mit Mineralwolle.

Die Ergebnisse zeigen, dass die richtige Deckenrandschalung wichtig ist, um möglichst wenig vertikale Schallübertragung zuzulassen.

*Laut Prüfbericht vom Institut für Lärmschutz, Nr. 7324-13-2 vom 13. Oktober 2013

Integrierter Schwingungsdämpfer vermeidet Riss­bildung

Die Beck+Heun DRS 6 Deckenrandschalung entspricht den Empfehlungen nach DIN 18530 zur Vermeidung von Rissbildung im Putz.

Die integrierte Schwingungsdämpfung für Schubkräfte aus der Decke resultiert aus einem 2 - 3 mm Spalt im Aufbau sowie aus der Verwendung verschiedener Härtegrade beim Material (Außenteil = PS 30 / Innenteil = PS 20).

Einfach und effektiv Wärmebrücken vermeiden

  • Zweiteiliger Aufbau unserer Deckenrandschalung aus Neopor® λ 0,032 W/(mK)
  • Fugenlose Elementverbindungen durch einfaches Verschieben der Elemente gegen­einander möglich
  • Auch Eckverbindungen lassen sich so ganz einfach ohne durchgehende Fugen herstellen

Montagefreundliches System ermöglicht kurze Verlegezeiten

  • Unsere DRS 6 Deckenrandschalung lässt sich mit nur einem Arbeitsgang befestigen
  • Schalungen einfach mit Dünnbettmörtel oder Baukleber mit dem Mauerwerk verkleben
  • In nur einer Stunde lassen sich so problemlos ca. 40 m unserer Deckenrandschalung verlegen
Share This