Select Page

VERANTWORTUNG
Die Umwelt schonen und schützen

Als Arbeitgeber für rund 550 Mitarbeiter sind wir uns unserer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst. Deswegen setzen wir uns für eine saubere Umwelt ein, agieren umsichtig und ressourcenschonend.

Um umweltfreundliche Prozesse sowohl in der Produktion als auch in der Verwaltung sicherzustellen, wird immer weiter an bestehenden Abläufen gefeilt. So wurde beispielsweise in neue Kesselanlagen zum Schäumen von EPS-Hartschaum investiert. Sie produzieren nicht nur 45 Prozent mehr Wasserdampf, dies erfolgt auch noch bei geringerem Energieverbrauch und CO2-Ausstoß.

Ein weiteres Beispiel sind die 920 Photovoltaik-Module, welche auf dem Dach des Hauptgebäudes in Mengerskirchen installiert wurden, um die Produktion mit ­Energie zu versorgen. Insgesamt 6.000 Quadratmeter Dachfläche werden zur ­Gewinnung von erneuerbarer Energie genutzt. Mit Strom werden übrigens auch Kurzstrecken absolviert. Hierzu wurde ein Elektroauto samt Tankstelle angeschafft.

Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort, sondern schon immer ­Bestandteil unseres Handelns. Das beweist auch das von uns seit den ­Sechzigerjahren ­betriebene Recycling-System. In dieses entsorgen Kunden Reststoffe von ­gekauften Bauelementen, die dann wieder dem Produktionsprozess von Beck+Heun zugeführt werden können.

Dass mein Arbeitgeber ökologische Lösungen fördert, gibt mir ein gutes Gefühl. Denn wer zukunftsorientiert plant, muss auch für Nachhaltigkeit sorgen.

Stefan Diehl
Leitung Logistik

VERANTWORTUNG
Für diejenigen da sein, die Unterstützung benötigen

Die LEBEN HELFEN GmbH wurde 1994 von der Firmengruppe Beck gegründet. Seither unterstützt sie notleidende und hilfsbedürftige Menschen mit vielfältigen Hilfsprojekten verteilt über alle Kontinente. Die dafür genutzten finanziellen Mittel wurden früher für Weihnachtspräsente an Kunden und Geschäftspartner sowie für Anzeigen und Inserate ausgegeben.

So konnte beispielsweise in der lettischen Stadt Wangasch eine Armenküche mit professionellen Küchengeräten ausgestattet werden, die den hygienischen Anforderungen des Landes entsprechen. Für eine Schule in Gambia werden aus den Spendengeldern bereits seit vielen Jahren die Lehrergehälter, das Unterrichtsmaterial sowie das Schulgeld und die Verpflegung für die Schülerinnen und Schüler finanziert.

Aber auch in der heimischen Region besteht Handlungsbedarf, dem sich LEBEN HELFEN annimmt. Ein Beispiel hierfür ist der Umbau der alten Schule in Waldernbach in ein Familienzentrum. Es ist mittlerweile zu einem viel besuchten Treffpunkt für Bürger aller Altersklassen geworden. Das Familienzentrum verfügt unter anderem auch über eine Arztpraxis und eine Einrichtung für betreutes Wohnen.

Wir sind stolz, so unseren Beitrag zur positiven Entwicklung von Menschen in nah und fern leisten zu können und freuen uns immer wieder über die liebevoll gestalteten Dankesschreiben aus den unterstützten Gebieten.

Sie möchten mehr über die Hilfsprojekte erfahren, spenden oder einen Hilfsantrag stellen?

Auf leben-helfen.org finden Sie weitere Informationen und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.